Häufige Fragen und Antworten

  • Warum kauft Engel & Völkers LiquidHome Teile von Häusern und Wohnungen an?
  • Wie groß muss der Anteil an der Immobilie sein, den ich verkaufen kann?
  • Kann ich einen eigenen Gutachter benennen?
  • Was passiert, wenn ich nach Vorliegen des Gutachtens doch nicht mehr verkaufen möchte?
  • Kann Engel & Völkers LiquidHome seinen Anteil auch an Dritte verkaufen?
  • Wer zahlt die Instandhaltung des Hauses?
  • Wie werden wertsteigernde Investitionen am Haus beim Verkauf fair berücksichtigt?
  • Wer zahlt die Versicherung der Immobilie?
  • Kann ich den verkauften Anteil auch zurückkaufen und wie wird der Preis festgestellt?
  • Können meine Erben den Anteil von Engel & Völkers LiquidHome zurückkaufen?
  • Warum muss ich schon heute eine Vollmacht für die Verkaufsabwicklung geben?
  • Was passiert, wenn ich die Nutzungsgebühr für den Nießbrauch nicht zahlen kann?
  • Warum kauft Engel & Völkers LiquidHome Teile von Häusern und Wohnungen an?

    Grundsätzlich ist das Ziel von Engel & Völkers, seinen Kunden in allen Lebenslagen „rund um die Immobilie“ als Dienstleister zur Seite zu stehen. Insbesondere bei der Ansprache von potenziellen Verkäufern ist immer wieder das Thema aufgekommen, dass der Eigentümer eigentlich gar nicht verkaufen möchte, aber dennoch Liquidität benötigt. Diese Lücke will Engel & Völkers LiquidHome schließen.

    Wie groß muss der Anteil an der Immobilie sein, den ich verkaufen kann?

    Ein Teilverkauf ist ab 100.000 Euro Ankaufswert bzw. einem Marktwert der Immobilie ab 200.000 Euro möglich. Insofern hängt es i.d.R. vom Wert der Immobilie ab. Bei einer Immobilie mit einem Wert von 500.000 Euro wäre das ein Anteil von 20%. Die Obergrenze beim Ankauf ist auf 50% der Immobilie beschränkt, im Wert in Euro aber grundsätzlich offen.

    Kann ich einen eigenen Gutachter benennen?

    Grundsätzlich ist es wichtig, dass der Gutachter neutral und zertifiziert ist und nach gültigen Branchenstandards arbeitet. Sollten Sie einen eigenen Gutachter bevorzugen, so nimmt Engel & Völkers LiquidHome gern Kontakt zu diesem auf, um zu prüfen ob diese Standards und der Umfang des Gutachtens ausreichend sind.

    Was passiert, wenn ich nach Vorliegen des Gutachtens doch nicht mehr verkaufen möchte?

    Das ist kein Problem. Ihre endgültige Entscheidung zum Verkauf können und sollen Sie erst treffen, wenn Ihnen das Angebot von Engel & Völkers LiquidHome vorliegt. Für dieses Angebot benötigt Engel & Völkers LiquidHome den gutachterlich festgestellten Marktwert. Nur wenn Ihnen dieser Wert zusagt, werden die weiteren Schritte umgesetzt. Die Kosten des Gutachters werden von Engel & Völkers LiquidHome getragen, auch, wenn Sie sich gegen einen Teilverkauf entscheiden.

    Kann Engel & Völkers LiquidHome seinen Anteil auch an Dritte verkaufen?

    Nein, Engel & Völkers LiquidHome verpflichtet sich vertraglich dazu, den erworbenen Anteil nicht an Dritte zu verkaufen.

    Wer zahlt die Instandhaltung des Hauses?

    Sie sind der "wirtschaftliche Eigentümer" der Immobilie und nutzen diese zu 100%. Daher können Sie auch allein entscheiden, wie und welche Renovierungs-, Sanierungs- oder Instandhaltungsmaßnahmen Sie durchführen. Die Kosten werden dementsprechend durch Sie getragen.

    Wie werden wertsteigernde Investitionen am Haus beim Verkauf fair berücksichtigt?

    Sofern Sie zu Beginn der Partnerschaft wertsteigernde Investitionen umsetzen, wird Ihnen dieses bei der Berechnung der Eigentumsanteile entsprechend zugeordnet, sodass die Investition auch im Verkaufsfall ausschließlich Ihnen zu Gute kommt.

    Wer zahlt die Versicherung der Immobilie?

    Sie haben ja bereits eine Wohngebäudeversicherung. Diese hat weiter Bestand und wird auch zukünftig von Ihnen getragen.

    Kann ich den verkauften Anteil auch zurückkaufen und wie wird der Preis festgestellt?

    Ja, Sie können jederzeit Ihren verkauften Anteil zurück erwerben. Die Preisfindung erfolgt nach demselben Mechanismus wie für den Ankauf durch E&V LiquidHome. Wünschen Sie einen Rückkauf, wird E&V LiquidHome einen zertifizierten und neutralen Gutachter beauftragen. Auf Basis des neuen Gutachtens können Sie den Anteil zurückkaufen, mindestens aber zu demjenigen Kaufpreis, zuzüglich Nebenkosten, den E&V LiquidHome gezahlt hat. Vertraglich wird bei einem Rückkauf (ob an Sie oder an Ihre Erben) eine Abwicklungsvergütung i.H.v. 3% inkl. 19% Umsatzsteuer auf den Immobilienwert fällig. Bei einem Verkauf an Dritte wird eine Abwicklungsvergütung i.H.v. 5,5% inkl. 19% Umsatzsteuer auf den Immobilienwert fällig. Diese Abwicklungsvergütung enthält bereits den Verkäuferanteil der Maklercourtage.

    Können meine Erben den Anteil von Engel & Völkers LiquidHome zurückkaufen?

    Ja, die Erben können den Anteil bevorrechtigt zurückkaufen. Die Preisfindung ist analog zum Ankauf durch Engel & Völkers LiquidHome. Erneut würde Engel & Völkers LiquidHome einen zertifizierten und neutralen Gutachter beauftragen. Auf Basis des neuen Gutachtens können die Erben den Anteil zurückkaufen. Vertraglich wird bei einem Verkauf an Ihre Erben eine Abwicklungsvergütung i.H.v. 3% inkl. 19% Umsatzsteuer auf den Immobilienwert fällig.

    Warum muss ich schon heute eine Vollmacht für die Verkaufsabwicklung geben?

    Bei einer Eigentümergemeinschaft ist es wichtig, alle Belange im Vorwege zu klären, damit für beide Seiten das jeweilige Procedere festgelegt ist. Engel & Völkers ist seit über 40 Jahren im Verkauf von Immobilien tätig und wird in Ihrem und im eigenen Interesse den bestmöglichen Preis für die Immobilie erzielen.

    Was passiert, wenn ich die Nutzungsgebühr für den Nießbrauch nicht zahlen kann?

    Die Zahlung der Nutzungsgebühr ist ein wichtiger Bestandteil des Vertrages. Da auch Engel & Völkers LiquidHome für die Refinanzierung der Ankäufe ihre Verpflichtungen erfüllen muss, wird bei einem Verzug der Zahlungen von mehr als 7,5 Monaten das Nießbrauchrecht gekündigt und die Immobilie anschließend gemeinsam verkauft.