Häufige Fragen und Antworten

1. Allgemein zum Teilverkauf

Grundsätzlich ist das Ziel von Engel & Völkers, seinen Kunden in allen Lebenslagen „rund um die Immobilie“ als Dienstleister zur Seite zu stehen. Insbesondere bei der Ansprache von potenziellen Verkäufern ist immer wieder das Thema aufgekommen, dass der Eigentümer eigentlich gar nicht verkaufen möchte, aber dennoch Liquidität benötigt. Diese Lücke will Engel & Völkers LiquidHome schließen.

2. Gutachter

Grundsätzlich ist es wichtig, dass der Gutachter neutral und zertifiziert ist und nach gültigen Branchenstandards arbeitet. Sollten Sie einen eigenen Gutachter bevorzugen, so nimmt Engel & Völkers LiquidHome gern Kontakt zu diesem auf, um zu prüfen ob diese Standards und der Umfang des Gutachtens ausreichend sind.

3. Notar und Notarkosten

Es ist üblich, dass bei Immobilienkäufen der Käufer den Notar bestimmt. Für die Teilverkaufsvereinbarung bietet es sich an, diese immer bei einem erfahrenen und mit dem Vertragswerk vertrauten Notar beurkunden zu lassen. Engel & Völkers LiquidHome arbeitet hierzu mit ausgewählten Notariaten zusammen, von deren Servicequalität Engel & Völkers LiquidHome aufgrund zahlreicher Beurkundungen überzeugt ist. Wir raten daher zu einer Beurkundung bei diesem Notar. Sehr gern nennen wir Ihnen das zu Ihnen nächstgelegene Notariat für die Beurkundung.

4. Grundbuch

Alle Kosten für den Teilverkauf werden von Engel & Völkers LiquidHome getragen.

5. Nutzungsgebühr

Die Nutzungsgebühr wird für die Bestellung des Nießbrauchs auf den von Engel & Völkers LiquidHome erworbenen Anteil erhoben. Dafür sind Sie im Gegenzug ausschließlicher und alleiniger Nutzer und Nutznießer der Immobilie und des Grundstückes.

6. Sonstiges

Ja, das Nießbrauchrecht gilt selbstverständlich für beide Ehepartner. Erst wenn beide Ehepartner verstorben sind, erlischt das Nießbrauchrecht automatisch.

7. Wichtige Regelungen und Definitionen

Das Nießbrauchsrecht bei Immobilien bezeichnet, dass eine Person Anteil an einer fremden Immobilie hat und aus dieser in irgendeiner Form „Profit“ zieht, ohne selbst Eigentümer, der Immobilie zu sein.In diesem speziellen Fall erhalten Sie einen Nießbrauch auf den von Engel & Völkers LiquidHome erworbenen Teil, denn der andere Teil befindet sich unverändert in Ihrem Besitz. Im umgangssprachlichen Bereich ist hier die bereits oben erwähnte Bezeichnung des “Nutznießers” geläufig. Dem Eigentümer werden dabei allgemein drei grundlegende Rechte an dem Gegenstand eingeräumt:Durch die Übertragung von einem Nießbrauchrecht an eine andere Person gehen gewissermaßen die ersten beiden Rechte zur Nutzung und zur Fruchtziehung auf diese über, sodass der Eigentümer lediglich das grundsätzliche Verfügungsrecht für sich behält. Das bloße Eigentum bleibt also von dem eingeräumten Nießbrauchrecht unberührt.

Weitere Fragen?

Kontaktieren Sie uns gerne!

Kontaktieren Sie uns
Fragen geklärt?

Wir stellen Ihnen ein erstes unverbindliches Angebot.

Jetzt Angebot anfordern