Über Teilverkauf
VorteileRechner
Angebot anfordern

Weihnachten_E_V_liquidhome_teilverkauf.webp

Weihnachten: So wird das Fest zum Erfolg

Veröffentlicht am 12.12.2022

Ein jeder weiß: Das Weihnachtsfest kann schnell zu einer anstrengenden Angelegenheit werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie stressfrei durch die eigentlich so besinnlichen Feiertage kommen.

Essen zubereiten, den Tisch decken, die letzten Geschenke verpacken - die weihnachtlichen Festtage sind für Gastgeberin und Gasteber nicht nur Zeit der Freude, sondern häufig eben auch mit Arbeit und Stress verbunden. Doch mit der richtigen Planung und ein paar gekonnten Handgriffen kann die zusätzliche Unruhe vermieden werden und so trotz Gewusel, die feierlichen Tage genossen werden. Wir möchten Ihnen dabei unter die Arme greifen und haben einige hilfreiche Tipps für Sie, wie das Fest zu einem vollen Erfolg wird.

Das Zuhause mit weihnachtlichem Zauber schmücken

Wichtig für eine schöne Atmosphäre ist, das Zuhause mit einem weihnachtlichen Zauber zu versehen. Fehlen darf hierbei selbstverständlich der Weihnachtsbaum nicht. Je nach Größe des Wohnzimmers sollten Sie auch die Größe des Baumes darauf abstimmen. In einem sehr großen Zimmer wirkt ein kleiner Baum etwas verloren. Genauso wirkt ein riesiger Baum für ein kleines Zimmer eher störend. Je nach Geschmack können Sie bei dem Baumschmuck nicht viel falsch machen. Ob Silber, Gold, rot oder bunt gemischt - die Hauptsache ist, den Baum nicht zu überladen, sondern lieber, mit weniger Schmuck, besondere Akzente zu setzen. Die Tanne an sich ist schließlich auch schon wunderschön. Sie können auch ein paar der Zweige abschneiden und damit das restliche Haus schmücken. So verteilen Sie in Ihren vier Wänden nicht nur den Tannengeruch, sondern auch die weihnachtliche Stimmung.

Ebenso wirkt im Außenbereich eine Dekoration besonders einladend und stimmt jeden, der eintritt, schon fröhlich. Hier würde ein Türkranz besonders gut zur Geltung kommen. Auch auf dem Tisch dürfen ein paar Akzente nicht fehlen. Die Tafel, an dem das Weihnachtsessen stattfindet, kann mit kleinen Sternen, Kerzen und kürzeren Tannenzweigen entlang der Mitte des Tisches verziert werden. Dies sieht nicht nur schön aus, sondern ist auch platzsparender als ein großes Adventsgesteck. Abgerundet wird alles nur noch mit kleineren Lichtquellen, die eine gemütliche Stimmung schaffen.

Festtagsgarderobe vorab planen

Nichts lässt die weihnachtliche Freude so schnell verfliegen wie die Frage: Was soll ich bloß anziehen? Um zu verhindern, dass Sie am 24. und 25. verzweifelt oder frustriert vor dem Kleiderschrank stehen, planen Sie einige Tage vorher, was Sie anziehen werden. So können Sie, falls Sie wirklich nichts zum Anziehen haben, noch passende Kleidungsstücke einkaufen gehen. Vergessen Sie nicht, dass die Weihnachtsstimmung auch bei der Wahl Ihrer Kleidung an diesen Tagen nicht haltmachen sollte. Tragen Sie doch Ihr liebstes Kleid, die funkelnden Ohrringe oder Ihren Anzug, den Sie so gernhaben, aber einfach zu selten tragen. Es ist Weihnachten: Genießen Sie es in allen Facetten.

Jedes Jahr ein Highlight: das Essen

Für viele Menschen und besonders für Gastgeber bzw. Gastgeberinnen ist das Essen an und um Weihnachten zwar ein absolutes Highlight, aber eben auch immer mit einer Menge Arbeit und Vorbereitungen verbunden. Der Schwäger hat eine Nuss-Allergie und die Cousine ist Veganerin, die Enkel mögen kein Gemüse und wer ist seit diesem Jahr noch mal abstinent? Bei so vielen verschiedenen Geschmäckern ist es wichtig, sich einen kühlen Kopf zu bewahren. Auch hier ist die richtige Planung und Vorbereitung das A und O. Dies fängt schon beim Einkaufen an: Schreiben Sie eine detaillierte Einkaufsliste und gehen Sie diese lieber ein paar mal durch, um sicherzugehen, dass Sie auch wirklich an alles gedacht haben.

Sie wagen sich dieses Jahr zum ersten Mal an den Weihnachtsbraten heran? Mit diesen drei Tipps kann dabei (fast) nichts schiefgehen:

Qualitativ hohes Fleisch kaufen: regional, Bio und wenn möglich vom Metzger bzw. der Frischetheke. Die Wahl des Fleisches ist der wichtigste Baustein eines erfolgreichen Weihnachtsschmauses. Wer hier aufs Geld schaut, spart am falschen Ende. Die Qualität des Fleisches macht viel aus beim Geschmack und die Umwelt bedankt sich auch.

Genug Zeit einplanen: Nichts ist schlimmer als an Weihnachten gestresst in der Küche hin und her zu hetzen. Planen Sie also genügend Zeit für das Festmahl ein. Für den besten Geschmack sollten Sie den Braten lieber längere Zeit bei niedriger Temperatur im Ofen garen lassen, als ihn bei hoher Temperatur schneller durch haben zu wollen, denn so wird er schnell trocken. Vorher kurz und bei starker Hitze anbraten und dann bei 80 Grad stundenlang garen lassen. So wird das Fleisch saftig und zart. Der Braten sollte im eigenen Saft vor sich hin braten und nur gelegentlich gewendet werden.

Die Soße darf nicht fehlen: Für einen Braten, bei dem die Gäste noch tagelang nach dem Essen davon schwärmen, darf selbstverständlich die passende Soße nicht fehlen. Dafür nutzen Sie am besten direkt den eigenen Sud des Bratens. Etwas Gemüse pürieren, mit Gewürzen und Sauerrahm verfeinern und schon ist sie fertig. Der Braten sollte nach dem Garen abgedeckt auf einem Brett ruhen, vor dem Servieren schneiden Sie ihn dann quer zur Faser auf und lassen die Soße darüber und hineinlaufen. Bei dem Gedanken allein läuft uns jetzt schon das Wasser im Munde zusammen!

Heiße Getränke für die kalte Jahreszeit

Auch leckere Getränke dürfen an Weihnachten nicht fehlen. Wenn Sie kleine und große Gäste zum Fest eingeladen haben, achten Sie darauf, für jeden Geschmack etwas zuzubereiten. Hier ein kleiner Überblick über die leckersten Rezepte für eine weihnachtliche Stimmung. Tipp: Wenn Sie auf die unterstrichenen Wörter klicken, gelangen Sie zu den Anleitungen.

  • Glühwein mit Mini-orangen
  • Kinderpunsch
  • Eierpunsch
  • Feuerzangenbowle
  • Grog
  • Apfelpunsch

Last-Minute Geschenke

Weihnachten steht jedes Jahr ganz überraschenderweise plötzlich wieder vor der Tür und jedes Jahr fragen wir uns: Ist es wirklich schon der 23.12.? Wenn Sie in diesem Jahr auch vor diesem Problem stehen und merken, dass Sie einem Ihrer Gäste kein Geschenk gekauft haben: keine Sorge! Wir haben ein paar gute Ideen für Last-Minute Geschenke zum Selbermachen.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Tipps die Vorbereitung auf das Fest etwas einfacher gestaltet zu haben. Bei allen Tipps und Tricks, vergessen Sie nie, dass die gemeinsame Zeit mit Familie und Freunden an oberster Stelle steht. Welche Bluse Sie anhatten oder wie die Karotten geschmeckt haben, ist dabei nur nebensächlich. Wir wünschen Ihnen fröhliche Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Der Haupteingang, zu dem Engel & Völkers Bürogebäude in der Hafencity.

Kontakt

Möchten Sie mehr erfahren?


Wenn Sie neugierig geworden sind und mehr Informationen über das Teilverkaufsmodell von Engel & Völkers LiquidHome erhalten möchten, können Sie uns ganz einfach kontaktieren.

Kontaktieren Sie uns

Kontakt
AnschriftEV LiquidHome GmbHLizenzpartner der Engel & Völkers Marken GmbH & Co. KGVancouverstraße 2a20457 Hamburg
Nehmen Sie
Kontakt auf