Cover imageCover imageCover image

Veröffentlicht am 20. Dezember 2021

Seniorensport: So wichtig ist Bewegung im Alter

Seniorensport: So wichtig ist Bewegung im Alter. Wer körperlich und mental fit bleiben möchte, sollte sich auch im Alter viel bewegen. Die besten Sportarten für Senioren

Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn – doch Sport gehört zu einem gesunden Lebensstil dazu. Ob Sie lieber spazieren oder wandern gehen, sich im Fitnessstudio oder zu Hause fit halten, gerne Tennis spielen oder schwimmen gehen: Aktiv und In Bewegung zu bleiben, ist für Senioren noch wichtiger, als für junge Menschen – denn Seniorensport hält nicht nur körperlich und mental fit, sondern bietet noch viele weitere Vorteile.

Seniorensport: Fit in jedem Alter

Warum Sport so wichtig ist, hat verschiedene Gründe. Neben optischen Aspekten, die vor allem für jüngere Menschen eine Rolle spielen, sorgt Bewegung sowohl für körperliche als auch für mentale Fitness. Ob durch Radfahren, Yoga oder Wandern: Beim Training im Alter werden Herz-Kreislauf-System, Gelenke, Sehnen, Knochen und Muskulatur gestärkt, sodass Bewegungsabläufe problemlos ablaufen können und eine gute Mobilität gewährleistet bleibt. Gerade für ältere Menschen ist dies wichtig, um sich im Alltag sicher zu fühlen, eigenständig und unabhängig zu bleiben. Denn wenn ältere Menschen stürzen, kann dies schwere gesundheitliche Folgen haben. Seniorensport spielt also eine extrem wichtige Rolle, um Stürze im Ernstfall abfangen und das Verletzungsrisiko minimieren zu können. Komplexe Bewegungen, bei denen auch der Kopf mitarbeiten muss, können zudem die Konzentration, das Gleichgewicht, die Reaktionsfähigkeit und die Koordination schulen. Außerdem werden – egal ob Seniorensport oder nicht – Endorphine ausgeschüttet, die das Wohlbefinden in jedem Alter erhöhen.

Durch mangelnde Bewegung kann es im Alter auch leichter zu Übergewicht und damit verbundenen Krankheiten, wie Adipositas, Diabetes oder Herz-Kreislauf-Beschwerden kommen. Ein aktives Leben sorgt für einen besseren Gesundheitszustand, mehr Mobilität und eine höhere Freude im Alltag. Apropos: Besonders viel Spaß macht Seniorensport natürlich im Team! Ob Wandergruppe, Seniorenturnen oder eine Radtour mit dem Partner: Zusammen ist doch alles besser! Wichtig: Finden Sie eine Sportart, die Ihnen viel Freude bereitet, um langfristig am Ball zu bleiben. Auch hier können die Mitsportelnden eine super Motivation sein.

Welche Sportübungen für Senioren eignen sich?

Beim Seniorensport gilt: Erlaubt ist, was sich gut anfühlt. Niemals sollte Sport schmerzhaft sein oder übertrieben werden – hören Sie auf Ihren Körper und orientieren Sie sich an Ihrem individuellen Fitness-Level. Wer gesundheitliche Probleme oder Unsicherheiten hat, sollte vorab einen Arzt konsultieren. Generell gilt, dass die Leistung unserer Muskulatur bereits ab 50 Jahren abnimmt – wer jedoch jahrelang trainiert hat, muss natürlich auch im Alter nicht plötzlich vom Krafttraining auf Walking umsteigen. Welche Sportart für ältere Menschen geeignet ist, hängt von sehr vielen Faktoren ab. Stellen Sie sich also folgende Fragen:

  • Wie ist mein Gesundheitszustand und meine Fitness?
  • Welche Sportart macht mir Freude?
  • Trainiere ich lieber alleine oder in der Gruppe?
  • Mache ich lieber drinnen oder draußen Sport?
  • Möchte ich zu Hause oder im Fitnessstudio trainieren?

Wofür Sie sich auch entscheiden: Behalten Sie immer im Blick, dass Seniorensport Ihrer Gesundheit dienen soll – gehen Sie also kein Verletzungsrisiko ein, indem Sie zu schwere Gewichte verwenden, neue Übungen ohne Anleitung ausüben oder über den Erschöpfungszustand hinausgehen.

Sehr geeignet sind Fahrradfahren und Spaziergänge an der frischen Luft, da beides sehr schonend für die Gelenke ist, gleichzeitig aber auch das Herzkreiskauf-System sowie die Muskulatur auf schonende Weise trainiert und die Abwehrkräfte stärkt. Auch Schwimmen, Wassergymnastik, Seniorenturnen, Senioren-Yoga oder moderates Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht, kleinen Hanteln oder Widerstandsbändern sind beliebt. Sogar im Sitzen und im Liegen lassen sich simple, aber effektive Fitness- und Dehnübungen machen. Viele weitere Inspirationen zum Thema sowie eine praktische Checkliste finden Sie hier: „Bewegung im Alter: So bleiben Sie fit“.

Seniorensport online: digital fit bleiben

Ob Zumba-Klasse, Yoga oder Seniorensport: Seit der Pandemie sind auch Online-Fitnesskurse eine beliebte Möglichkeit, um aktiv zu bleiben. Wer kein Fitnessstudio in der Nähe hat, keinen langen Weg auf sich nehmen oder lieber ganz für sich sein möchte, kann Sport für Senioren also auch einfach online machen. Auf YouTube beispielsweise finden sich viele kostenlose Angebote für Seniorensport. Das hat sogar noch einen weiteren Vorteil: Neben der körperlichen Fitness wird auch der Umgang mit digitalen Geräten geschult. Wer sich online gut zurecht findet, kann auch viele weitere digitale Angebote nutzen, sich über aktuelle Geschehnisse informieren, mit Freunden und Familie auf der ganzen Welt in Kontakt bleiben, interessante Fortbildungen machen oder Lieferangebote nutzen.

Insbesondere Yoga ist eine tolle Möglichkeit, um den gesamten Körper in Bewegung zu halten, Rückenschmerzen und Verspannungen vorzubeugen und gleichzeitig Abstand vom Alltagsstress zu nehmen. Vielleicht haben Sie ja sogar Lust auf einen eigenen Yoga-Raum? Hier können Sie Ihre Lieblings-Asanas alleine durchführen, eine Yoga-Lehrerin buchen oder Online-Kurse machen – und das Ganze in vollkommener Vertrautheit und Ruhe. Vielleicht hätten Sie auch gern ein voll ausgestattetes Home Gym mit Hantelbank und Rudergerät? Ein Immobilien-Teilverkauf über Engel & Völkers LiquidHome bietet Ihnen neuen finanziellen Spielraum, um einen Fitness- oder Ruheraum ganz nach Ihren Wünschen zu gestalten und die Räumlichkeiten entsprechend zu renovieren.

Genießen Sie finanzielle Freiheit mit dem Teilverkauf von E&V LiquidHome

Erhalten Sie den Wert Ihrer Immobilie. Wir erstellen Ihnen gerne eine erstes unverbindliches Angebot.